Digital Marketing

Email, SEO, Google Ads und Social Media Marketing
Digitales Marketing muss nicht kompliziert sein.
Herausforderung
Digitales Marketing bedeutet vor allen Dingen Kommunikation. Unsere Aufgabe als Unternehmen ist es diese Kommunikation für unsere Kunden und potentiellen Kunden so zu strukturieren, dass sie die Informationen, nach denen sie suchen finden. Egal ob bezahlte Werbung, Social Media oder Kundendienst - all diese Dinge erfordern eine stimmige, plattformübergreifende Strategie. Idealerweise möchten wir unsere Ressourcen so einteilen, dass wir die Kunden zum richtigen Zeitpunkt, auf die richtige Art und Weise ansprechen. Anstatt klassische Werbung wie Banner oder Werbespots zu schalten, investieren wir Zeit und Geld in die Erstellung von hilfreichen Inhalten und einem authentischen Markenimage.
Lösung
Menschen recherchieren, bevor sie ein Produkt kaufen oder mit einem Unternehmen interagieren. Unsere Aufgabe ist es, mithilfe von Digitalem Marketing diese Interaktion zu leiten und zu steuern und dafür zu sorgen, dass während der Recherche die benötigten Inhalte gefunden werden. Durch die von Social Media Plattformen erfassten Daten haben wir die Möglichkeit, personalisierte Werbung zu schalten.Da die Kommunikation nicht nur auf einer öffentlichen Plattform stattfinden sollte, brauchen wir natürlich auch eine Strategie, um Email-Adressen zu sammeln und Kontakte zu pflegen. Über diesen Kanal können wir maßgeschneiderte Angebote in einer persönlicheren Art und Weise direkt mit individuellen Personen kommunizieren.
Funnel und Trichter weichen einem Kreislauf
Mundpropaganda ist unser bester Freund. Dadurch, dass jeder mit jedem vernetzt ist, müssen wir uns entsprechend verhalten. Jeder Kunde ist ein potentieller Markenbotschafter. Deshalb ist unser Marketingansatz kein Trichter, wie es in der Vergangenheit oft symbolisch bezeichnet wurde, sondern vielmehr ein Kreislauf, bei dem der komplette Customer Lifecycle in unsere Planung miteinbezogen wird.
Die 4 Phasen unserer Inbound Marketing Strategie
Interesse wecken (Attract)
Interessent zu Kunde machen (Convert)
Verkaufsabschluss (Close)
Kundenpflege (Delight)
Hilfreich durch kostenlose Inhalte
Die Grundlage hierfür sind die angesprochenen, hochwertigen und hilfreichen Inhalte, die für jede Phase des Kreislaufs erstellt werden. Die Basis hierfür bietet gezieltes Content Marketing und eine interdisziplinäre Zusammenarbeit der verschiedenen Sparten wie Web, Social Media, Email und Anzeigen. Dadurch, dass wir generell direkt bezahlte Werbung nur ergänzend einsetzen ermöglichen wir organischen, sowie längerfristigen digitalen Erfolg.

Inbound Marketing als logischen nächsten Schritt

Klassisches oder traditionelles Marketing war eigentlich immer Verkäuferzentriert. Das bedeutet das Marketing und Sales Teams versucht haben einer großen Masse an potenziellen Kunden ihr Produkte und Services zu verkaufen. Ganz klassische Beispiele dieser Form der Marketings sind Dinge wie Plakat Werbung, Fernseh- oder Radiowerbung. Dabei wird eine Nachricht oder Werbung einer großen Menge an Menschen präsentiert. Dieses Vorgehen wird allgemein auch als Outbound Marketing bezeichnet. Zum Outbound Marketing gehören außerdem Dinge wie Massen-Emails, sogenannte Cold Calls, also das Anrufen potenzieller Kunden ohne vorhergehendes Interesse oder Einwilligung des Kunden und viele andere Formen der Werbung.

Das bringt sowohl Vorteile als auch Nachteile mit sich. Natürlich erreichen wir so mit unserer Botschaft eine Menge Menschen. Auf der anderen Seite können wir je nach unserem Produkt oder unseres Services davon ausgehen, dass diese Botschaft für einen großen Teil dieser Zielgruppe überhaupt nicht relevant oder interessant ist. Wir haben ja überhaupt keine Kontrolle darüber, wer unsere Werbung wirklich sieht und ob es für diejenigen überhaupt Sinn macht, außerdem bezahlen wir vermutlich viel Geld für Personen, die wir gar nicht als Kunden bekommen können.
Diese Art des Marketings ist also wirklich nicht ideal und deshalb raten wir zu einer moderneren Form des Marketings, die unter dem Namen Inbound Marketing bekannt geworden ist.

Inbound Marketing ist eine Reaktion der Marketingwelt auf die doch in den letzten Jahren drastisch veränderten Bedingungen was das Verhalten von Kunden angeht. Es hat sich etabliert, dass wenn man sich für ein Produkt oder eine Dienstleistung Interessiert erst einmal selbst im Internet recherchiert wird anstatt sich von einem Verkaufsberater informieren zu lassen. Man macht sich schlau, ob dieses Produkt für einen Sinn macht, löst es unser Problem oder können wir etwas damit erreichen? Dann schaut man sich Vergleiche an, welches Produkt scheint denn das Beste in dieser Kategorie zu sein, man liest Bewertungen oder Erfahrungsberichte. Das liegt vor allem daran, dass wir als Menschen generell darauf getrimmt sind, unsere eigene Meinung als die richtige Meinung zu sehen. Wenn unsere Recherche ergibt, dass ein Produkt für uns geeignet ist, neigen wir eher dazu davon überzeugt zu sein - schließlich können wir uns selbst ja vertrauen. Wenn hingegen ein Verkäufer uns das Produkt anpreist, gehen wir davon aus, dass dieser primär einen erfolgreichen Verkaufsabschluss im Sinn hat.

Die heutigen Kunden sind also dann, wenn sie in den Kontakt mit einem Verkäufer kommen meistens schon bestens informiert, haben sich über das Produkt erkundigt und klassische Aufgaben des Verkäufers schon selbst erledigt. Das können wir als Marketer uns zu Nutze machen. Die Inbound Methodik setzt nicht bei uns selbst an, sondern beim Kunden und Interessenten. Anstatt ein Produkt oder einen Service direkt zu vermarkten ist es unser Ziel unsere Kunden und potenziellen Kunden bei ihren Problemen, der Suche nach Lösungen und dem Vergleich zu unterstützen und zu begleiten. Das erreichen wir durch das Bereitstellen von Inhalten,  die unsere Zielgruppe in jeder Phase ihres Wegs vom Interesse zur Kaufentscheidung begleiten und informieren. Natürlich ist dieses Vorgehen gerade im digitalen Bereich mit dem richtigen Know How einfach zu realisieren, wir können durch entsprechende Inhalte auf unserer Website, auf Social Media, in Email Kampagnen, in Videos, Webinars und vielen mehr diese wertvollen Inhalte bereitstellen und so eine Beziehung zu unserer Zielgruppe aufzubauen. Damit verfolgen wir das ultimative Ziel sie durch passives aber gezieltes Marketing soweit zu bringen, dass sie von sich aus die logische Entscheidung treffen, dass unser Produkt oder unser Service die beste Lösung für sie darstellt.

Noch Fragen?
Schreib' mir eine Nachricht!

Vielen Dank! Ich versuche, dir so schnell wie möglich zu antworten!
Hoppla, irgendetwas ist schiefgegangen. Bitte füll' alle Felder aus und versuch es nochmal!